Über mich

Wer andere bei Entwicklungs- und Heilungsprozessen unterstützt, bringt immer schon eigene, persönliche Erfahrungen mit ein. Mein beruflicher Weg lief nicht geradlinig, und es sind gerade diese vielseitigen Erfahrungen, die mich auch in meiner Arbeit als Heilpraktikerin für Psychotherapie bereichern.

Geboren 1961, absolvierte ich zunächst eine kaufmännische Ausbildung. Tätigkeiten in Organisation und Verwaltung folgten, dabei durchlief ich verschiedene Branchen: Immobilien, Design, Fotografie, Bildung. Welche Herausforderung es bedeutet, in einem arbeitsintensiven, bisweilen strapaziösen Berufsumfeld tätig zu sein, habe ich dabei immer wieder erfahren. Und als Mutter zweier, mittlerweile fast erwachsener Kinder weiß ich um den Jonglage-Akt, der oft notwendig ist, wenn man beruflichen Erfolg mit einem fordernden, aber auch erfüllten Privatleben in Einklang bringen will.

Bestärkt durch eigene, tief greifende Erfahrungen mit Krankheit und mit teilweise schmerzhaften Entwicklungsprozessen, folgte ich dem Ruf meines Herzens und begann mich intensiv mit natürlichen und alternativen Heilmethoden zu beschäftigen. Vor zehn Jahren machte mich als Masseurin selbstständig und in dieser Zeit habe ich mich auch als Heilpraktikerin für Psychotherapie ausbilden lassen.

Meine Klientinnen und Klienten würdigen immer wieder meine wertschätzende Haltung, meine mitfühlende Gelassenheit, meine Fähigkeit, auf vielschichtige Zusammenhänge einen klaren analytischen Blick zu werfen. Gleichzeitig ist aber auch der Humor ein wichtiges Handwerkszeug in der psychotherapeutischen Arbeit - es darf jederzeit gelacht werden.

 
Man sieht nur mit dem Herzen gut.
Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Antoine de Saint-Exupéry, „Der Kleine Prinz“